Menu

Spagyrik nach Dr. Zimpel

Die Spagyrik ist eine Behandlungsmethode der sogenannten ganzheitlichen Medizin. Diese beruht darauf, die Selbstheilungskräfte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene zu stärken.

Das Besondere an spagyrischen Essenzen ist,  dass Sie die Kraft hat auf allen diesen drei oben aufgeführten Ebenen (Körper, Geist, Seele) eine Wirkung zu erzielen.
Das Geheimnis liegt in der außergewöhnlichen und aufwendigen Herstellung. Einen ersten Hinweis liefert schon das Wort Spagyrik selbst: Es kommt aus dem Griechischen und bedeutet trennen (span) und zusammenfügen (ageirein).

In der Praxis erfolgt die Herstellung vereinfacht gesagt so:

  1. Ausgesuchte, geprüfte, frische und ganze (nicht nur Teile) Heilpflanzen werden mit Hefe einer alkoholischen Gärung unterzogen, die die Wirkstoffe sehr gut aufschließt.
  2. Trennen: Destillation der vergorenen Masse (Geist, Seele)
  3. Zusammenfügen: Veraschung des verbleibenden Rückstandes. Die so gewonnenen mineralischen Inhaltsstoffe der Pflanzen werden im Destillat gelöst


Der berühmteste Arzt dieser Zeit, Paracelsus, bediente sich spagyrisch aufbereiteter Heilmittel. Er war der Begründer der modernen Naturheilkunde, die keine kurzfristigen, billigen Lösungen akzeptiert, sondern immer das Ganze im Auge haben soll.

Die Anwendung der spagyrischen Essenzen erfolgt am einfachsten durch Abfüllung in Pump-Zerstäuber-Flaschen oder in Tropfflaschen.  Man kann sie einnehmen, inhalativ anwenden oder lokal auf schmerzende, blockierte Bereiche auftragen.